Aktuelle Gedanken und Zitate zum Thema Führung

Mein E-Book zum Thema „Richtig delegieren“ ist erschienen

Im bookboon-Verlag ist ein kleines E-Book von mir erschienen unter dem Titel: „Richtig delegieren – Sich selbst entlasten und dabei Mitarbeiter entwickeln“.

 

Buch von Jochen Schlicht Richtig delegieren

 

Das Buch kann für € 8,99 auf der Seite des Verlags erworben werden:

https://bookboon.com/de/richtig-delegieren-ebook

Ich freue mich über Feedback zu dem Buch und bin für Anregungen immer dankbar. 

 

Virtuelles Führungsseminare

Ein virtuelles Führungsseminar?

Weiterbildung auf Distanz (Distance Learning)

Zurzeit werden wegen der Ausbreitung des Covid-19-Virus fast alle Präsenzseminare abgesagt und viele Führungskräfte und Mitarbeiter arbeiten im Home Office. Damit liegt auch die Weiterbildung Ihrer Führungskräfte weitgehend brach. Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, auf eine Möglichkeit aufmerksam zu machen, wie auch in dieser Situation sinnvolle Führungskräfteentwicklung stattfinden kann. Ich biete Ihnen alle Themen auch als virtuelles Führungskräfteseminar an. Sicherlich ist bei vielen Führungsthemen grundsätzlich ein Präsenztraining die Methode der Wahl, da die intensive Interaktion in der Gruppe ein wesentliches Element darstellt. Dennoch können virtuelle Weiterbildungsangebote auch im Führungstraining eine sinnvolle Ergänzung oder Überbrückung darstellen. Bei einigen Themen ist die virtuelle Weiterbildung als Live Online Seminar sogar dem Präsenzseminar ebenbürtig.

Wie funktioniert ein virtuelles Führungsseminar?

Im Grunde genommen kann ein virtuelles Format ähnlich funktionieren wie ein Präsenztraining. Inhalte werden vorgestellt oder gemeinsam erarbeitet, ein gewisser Austausch zwischen den Teilnehmern ist je nach technischer Voraussetzung ebenfalls möglich. Kurze Einzelübungen und Aufgaben zur Selbstreflexion können eingestreut werden. Die Dauer des virtuellen Führungsseminars beträgt in der Regel 90 Minuten bis 2 Stunden pro Einheit, ein Intervalltraining über mehrere Termine ist eine gute und sinnvolle Möglichkeit, umfangreichere Inhalte zu vermitteln. Außerdem wird beim Intervalltraining zugleich die Verankerung im Arbeitsalltag noch besser gewährleistet. Allerdings sind aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten zur Interaktion auch länge Führungstrainings, z. B. über einen ganzen Tag möglich.

Die technischen Voraussetzungen für ein virtuelles Führungsseminar sind sehr gering. Alle Teilnehmer sollten möglichst einen Computer (auch Laptop) zur Verfügung haben, es reicht zur Not aber auch ein Mobiltelefon. Als Plattform kommen verschiedene Systeme in Frage wie z. B. Zoom, Cisco WebEx oder Skype. Ich nutze dafür in der Regel die in Ihrer Organisation bereits verwendeten Systeme. Gerade ein Einzelcoaching kann oft auch einfach telefonisch stattfinden, Unterlagen können dann per Mail ausgetauscht werden. 

Als Formate kommen sowohl virtuelles Coaching für die Bearbeitung von konkreten Fragestellungen oder auch virtuelle Seminare in Frage. Dabei ist ein Live Online Training am nächsten an an der Situation im Seminarraum. Im Gegensatz zu Veranstaltungen, die oft unter dem Begriff Webinar© angeboten werden (der übrigens ein geschützter Begriff ist) und in erster Linie der reinen Inhaltsvermittlung dienen. Interaktion findet dabei nur sehr begrenzt statt. Dafür kann ein Webinar© auch mit sehr großen Gruppen durchgeführt werden. Ein Live Online Training ermöglicht einen intensiven Austausch mit dem Trainer ebenso wie der Teilnehmer untereinander. Übungen, Gruppenarbeiten, Rollenspiele etc. sind je nach Thema möglich und sinnvoll zu integrieren. Deshalb sollte die Teilnehmerzahl auch nicht mehr als 15 Personen betragen.

Virtuelles Coaching

Ob als Einzelcoaching oder als Teamcoaching: Wir bearbeiten Ihre individuellen Fragestellungen und erarbeiten gemeinsam Lösungen für Ihre Themen. Dabei orientieren wir uns am Coaching-Prozess wie er hier beschrieben ist.
Wenn Sie sich selbst und ihre Motivstruktur noch besser kennen lernen möchten, biete ich Ihnen die Erstellung eines Reiss Motivationsprofils und die Besprechung der möglichen Implikationen für Sie an. Die genaue Kenntnis der eigenen Motivation hilft nicht nur, die eigene Leistungsfähigkeit ressourcenorientiert zu steigern sondern ermöglicht auch ein zufriedeneres und entspannteres Leben.

Virtuelles Führungsseminar
(Kurzimpulse)

Ein Kurzimpuls dauert in der Regel 90 Minuten und kann wie ein kurzes Führungsseminar zu einem speziellen Thema gesehen werden. Ich gebe einen kleinen Einblick in Instrumente und Methoden zu einem Aspekt der Führung und wir besprechen Ihre Fragen. Grundsätzlich sind alle Themen die auf meiner Webseite genannt sind, für diese virtuellen Führungsseminare geeignet. Einige der Themen könnten für virtuelle Trainings auf mehrere Lerneinheiten aufgeteilt werden, da auf diese Art die Verankerung im Alltag erleichtert wird.. Unter anderem bieten sich für solche Kurzimpulse z. B. auch Themen an wie diese:

  • Führen auf Distanz
  • Virtuelle Meetings effizient vorbereiten und moderieren
  • Selbstorganisation im Home Office
  • Brainstorming mit virtuellen Teams
  • Delegation und Ergebnissicherung
  • Motive und Motivation verstehen und nutzen
  • Feedback geben und nehmen
  • Konstruktiver Umgang mit Fehlern
  • Umgang mit Minder- und Spitzenleistung
  • Verhandeln nach dem Harvard-Konzept
  • Kreativitätstechniken
  • Change Management

Weitere Themen für virtuelle Kurzimpulse finden Sie auch hier.

Welche Vorteile bietet die virtuelle Weiterbildung?

Sicherlich ist der oben genannte Vorteil von Präsenztrainings nicht vollständig aufzuwiegen, da die unmittelbare Interaktion der Teilnehmer untereinander in Übungen, Gruppenarbeiten und Rollenspielen nur begrenzt auf virtuelle Formate übertragen werden kann. Trotzdem ergeben sich aus dem speziellen Format des virtuellen Führungsseminars auch einige Vorteile:

  • Kleine, überschaubare Lerneinheiten, die gut in den Arbeitsalltag zu integrieren sind
  • Teilnehmer können an beliebigen Orten auf der Welt teilnehmen
  • Geringere Kosten (Reisekosten, Raummiete etc.)
  • Einfacher Zugang und wenig technische Voraussetzungen (ein Mobiltelefon oder Laptop reicht in der Regel)

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme per Mail oder rufen Sie mich einfach an: +49 172 418 50 04.

Trainingsschauspieler im Führungskräfteseminar

Schauspieler im Führungstraining

Unternehmenschauspieler richtig einsetzen

Seit einiger Zeit arbeite ich im Führungskräftetraining gelegentlich mit extra ausgebildeten sogenannten Trainingsschauspielern oder auch Unternehmensschauspielern zusammen. Dabei handelt es sich fast immer um „normale“ Schauspieler, die Engagements an Theatern, im Film oder Fernsehen haben. Sie verfügen aber auch über eine spezielle Zusatzausbildung für den Einsatz im Seminar oder Training. Die Idee dazu stammt ursprünglich aus den Niederlanden, breitet sich nun aber auch in Deutschland aus.

Wie werden Trainingsschauspieler im Führungskräfteseminar eingesetzt?

Einsatzmöglichkeiten für ausgebildete Schauspieler im Seminar sehe ich insbesondere dann, wenn in Rollenspielen komplexere Führungssituationen gespielt werden sollen. Dabei kann es verschiedene Ansätze zur Integration der Schauspieler in das Training geben:

Als Partner im Rollenspiel für die Seminarteilnehmer

Der Vorteil, die Rolle des Mitarbeiters beim Verhaltenstraining von einem Trainingsschauspieler spielen zu lassen, liegt auf der Hand. Die Situation wird deutlich realistischer als wenn ein anderer Seminarteilnehmer laienhaft die Rolle übernimmt. Teilnehmer neigen oft dazu, die Rolle entweder stark zu überzeichnen oder aber so „weichgespült“ zu verkörpern, dass die Situation keine echte Herausforderung für die Führungskraft mehr darstellt.

Wird die Rolle dagegen von mir als Trainer übernommen, habe ich oft das Gefühl, in der Doppelfunktion als Teilnehmer des Rollenspiels einerseits und Feedbackgeber andererseits beiden Rollen nicht voll gerecht werden. Außerdem bin ich eben kein ausgebildeter Schauspieler, der in der Lage ist, jede Art von Emotion „auf Knopfdruck“ und in der richtigen Dosierung darzustellen.

Um anschauliche Beispielsituationen zu schaffen

Dieser Ansatz ist besonders geeignet, wenn es darum geht, den Teilnehmern im Führungstraining plastisch vor Augen führen, wie sich Menschen in bestimmten Situationen verhalten. Dabei sind professionelle Schauspieler ganz anders in der Lage, solches Verhalten wirklich typisch darzustellen. Anschaulich und deutlich aber nicht übertrieben. Sie können aber auch gezielt komische Elemente in das Schauspiel einbauen, um die Seminaratmosphäre aufzulockern, denn mit Humor lernen wir ja meist am besten.

Diese Situationen können in Form von Rollenspielen (mit zwei Schauspielern oder mir selbst in einer Rolle) vor der Gruppe dargestellt werden. Es ist aber auch gut möglich, kleinere überraschende Einlagen zu bieten, die thematisch genau das wiederspiegeln, worum es gerade im Seminar geht und somit die Kernbotschaften des Trainings anschaulich vermitteln.

Um den Teilnehmern ihr eigenes Verhalten zu spiegeln

Gute Trainingsschauspieler sind in der Lage, typische Verhaltensweisen von Teilnehmern im Führungsseminar oder Workshop zu erkennen und auf charmante aber zugleich entlarvende Weise zu spiegeln. Sie können aber auch, z. B. im Change-Prozess, unternehmenstypische Besonderheiten aufgreifen und darstellen. Die Teilnehmer bekommen damit eine spannende Rückmeldung ganz anderer Art darüber, wie sie sich verhalten. Der Aha-Effekt dieser Art des Feedback ist fast immer deutlich größer als bei einer rein verbalen Form.

Welche Vorteile bietet der Einsatz der Trainingsschauspieler im Führungskräftetraining?

Die Hauptvorteile sind z. T. bereits bei den Einsatzmöglichkeiten genannt worden:

  • Trainingsschauspieler sind sehr gut in der Lage, Rollen punktgenau und in verschiedenen Abstufungen zu verkörpern.
  • Der Trainer kann sich beim Rollenspiel voll auf seine Aufgabe als Feedbackgeber konzentrieren.
  • Ein wichtiger Teil der Ausbildung zum Unternehmensschauspieler oder zur Unternehmensschauspielerin ist auch das Feedbackgeben. Somit steht neben dem Trainer eine weitere Person zur Verfügung, die qualifizierte Rückmeldungen geben kann.
  • Trainingsschauspieler kennen zahlreiche eigene Beispiele typischer Führungssituationen und sind damit eine wunderbare Inspirationsquelle für mich, wenn es darum geht, neue, interessante Situationen zu schaffen.
  • Der flexible Einsatz von Schauspielern im Training lockert die Atmosphäre auf und die anfängliche Scheu vor dem Rollenspiel verschwindet meist schnell.
  • Die Unternehmensschauspieler können aufgrund ihrer Qualifikation auch oft gut die Aufgabe eines Co-Trainers übernehmen. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn ich eine größere Gruppe teilen möchte, um im kleinen Rahmen noch intensiver zu trainieren. Hier können die Schauspieler die Kleingruppen selbständig steuern.

Lohnt sich der Einsatz von Trainingsschauspielern?

Wenn die o. g. Vorteile beim Einsatz von Schauspielern zum Tragen kommen, lohnt sich deren Einsatz fast immer, da die Kosten überschaubar, der Nutzen für die Teilnehmer dagegen sehr groß ist. Ob diese Vorteile ausgespielt werden können, hängt nach meiner Erfahrung vor allem von drei Faktoren ab:

  1. Dem Seminarthema und -Rahmen. Insbesondere im Verhaltenstraining, aber auch bei Changeprozessen ist dies fast immer gegeben. Themen, in denen ich gerne Seminarschauspieler einsetze, sind z. B. Mitarbeitergespräche führen, Verhandlungstraining für Führungskräfte  oder Schwierige Führungssituationen souverän meistern.
  2. Der Gruppengröße. Je größer die Gruppe, desto wirkungsvoller ist der Einsatz von Trainingsschauspielern, auch aus der Funktion als Co-Trainer heraus.
  3. Dem Zusammenspiel von Trainer und Schauspieler. Deshalb arbeite ich gerne mit solchen Schauspielern und Schauspielerinnen zusammen, die meine eigene flexible und individuelle Art der Seminarführung nicht nur akzeptieren sondern auch aktiv aufgreifen und mitgestalten. Meine absolute Lieblings-Seminarschauspielerin ist daher übrigens Tanja Baumgart :-)).

„Die Einbeziehung einer Schauspielerin hat die Übung von schwierigen Gesprächssituationen sehr realistisch gemacht. Obwohl das Setting von den Teilnehmern selbst vorgegeben war, wurden alle Trainierenden von ihren eigenen Reaktionen so sehr überrascht, dass ein immenser Trainingseffekt erreicht werden konnte.“
Alexandra Rist, HR Officer, Dechra Veterinary Products