Umgang mit Minderleistung und Schlechtleistung

Umgang mit Minderleistung und Schlechtleistung
(Seminar, Workshop oder Coaching)

 

Bei dem Thema Schlechtleistung oder Schwachleistung eines Mitarbeiters wird allzu oft schnell nach arbeitsrechtlichen Mitteln gesucht, um die Situation zu ändern. Dabei gibt es zahlreiche andere Führungsmittel, um Minderleistung von Mitarbeitern zumindest in den Bereich des durchschnittlichen Leistungsniveaus zu heben. Den „Schlechtleister“ oder „Schwachleister“  als solchen gibt es ohnehin nicht. Es gibt in aller Regel nur den Menschen am falschen Platz mit der falschen Aufgabe. Nicht immer können diese Dimensionen jedoch frei verändert werden, so dass auch andere Instrumente zur Leistungssteigerung berücksichtigt werden müssen. Dieses Seminar oder Coaching fokussiert auf die nicht-arbeitsrechtlichen Mittel, die der Führungskraft zur Verfügung stehen.

Umgang mit Minderleistung: Zielsetzung

Das Training oder Coaching hilft der Führungskraft dabei, Schwachleistung im Team mit nicht-arbeitsrechtlichen Mitteln zu begegnen und das Leistungsniveau einzelner Mitarbeiter wie des ganzen Teams deutlich und dauerhaft zu erhöhen.

Umgang mit Minderleistung: Inhalte

Die genauen Inhalte des Führungsseminars oder Coachings werden individuell mit Ihnen abgestimmt. Die folgenden Punkte stellen daher nur mögliche Themen dar.

  • Wie definieren wir Minder- oder Schlechtleistung?
    • Auf der Ebene der Ergebnisse
    • Auf der Ebene des Verhaltens
  • Minderleistung oder Minderleister?
  • Die individuellen Ursachen für Minder- oder Schlechtleistung ergründen
  • Führungsfokus und Verteilung der Energie und Aufmerksamkeit
  • Grundregeln zum Umgang mit Minderleistung
    • Leistung transparent machen
    • Trennen zwischen nicht können und nicht wollen
    • Konsequenz, Konsequenz, Konsequenz
    • Potenzial nutzen und Stärken stärken
    • Das eigene Verhalten hinterfragen
  • Instrumente zur Leistungssteigerung
    • Klare Erwartungen kommunizieren
    • Leistung messen
    • Unterstützung bieten – nicht aufdrängen
    • Verbindlichkeit erhöhen
    • Verantwortung übertragen
    • Fortschritte erkennen und anerkennen
    • Freiräume definieren
    • Die vorhandene Motivation finden und nutzen
    • Teamdynamik nutzen
  • Bearbeitung konkreter Praxisfälle aus dem Teilnehmerkreis

Bei diesem Thema arbeite ich auf Wunsch und je nach individueller Zielsetzung auch mit Videoeinsatz, um eine unmittelbare Rückkoppelung zu dem Verhalten der Teilnehmer in den Gesprächsübungen zu ermöglichen.

Eine arbeitsrechtliche Betrachtung des Themas Schlechtleistung kann auf Wunsch in Zusammenarbeit mit einem Kooperationspartner und Arbeitsrechtsexperten als Bestandteil des Führungskräftetrainings ebenfalls erfolgen.

Umgang mit Minderleistung: Formate

Das Thema Umgang mit Schlechtleistung kann als Inhouse-Seminar für bis zu 10 Teilnehmer, als Workshop für bis zu 8 Teilnehmer oder als Einzelcoaching angeboten werden. Fragen Sie uns nach dem für Sie passenden Format.

Andere, verwandte Themen, die auch für Sie interessant sein können: Individuelle Führung – auch in großen Teams, Altersgemischte und heterogene Teams führen und Leistungsträger identifizieren und fördern.